Höhepunkt – Ernte

vegetables-790022_640Eine der schönsten Gartenarbeiten ist und bleibt die Ernte. Der größte Vorteil des eigenen Anbaus ist, dass sämtliche Früchte frisch und vollreif geerntet werden können. In dieser Situation haben Gemüse, Kräuter und Obst den besten Geschmack und die meisten Vitamine, denn diese werden erst in den letzten Tagen der Reife vollständig ausgebildet.

Gemüse und Obst ernten

Früchte von Tomaten, Gurken, Paprika usw. sollten immer mit einer Gartenschere abgeschnitten werden, damit die Pflanzen nicht unnötig verletzt werden. Dasselbe gilt natürlich auch für Obst und Blattgemüse. Die Ernteprodukte werden vorsichtig in Körbe oder Schale gelegt, das verhindert ein Entstehen von Druckstellen. Vor dem ersten Frost sind alle Tomaten, Paprika, Gurken und Zucchini abzuernten. Grüne, aber schon voll ausgewachsene Tomaten reifen an trockener Stelle innerhalb von 3-5 Wochen nach. Continue reading „Höhepunkt – Ernte“

Die Sandkiste für die Kleinsten

Sie gehört einfach zu jedem Kind dazu und wenn auch nur 2 qm Garten vorhanden sind: Die Sandkiste!. War es nicht erst gestern, als meine Tochter sich vor Freunde händeweise den Sand in den child-974947_640Mund geschaufelt hat? Nein, das muss nicht jeder nachmachen. Aber, wie man sieht, kann es passieren.

Doch die Sandkiste hat eigentlich einen ganz anderen Zweck. Durch den Kontakt zur Erde können Sandkastenkinder nicht nur dieses Element erspüren und auch noch ihre motorischen Fähigkeiten beim Bauen erweitern. Nein, der „Schmutz“, wie viele Mütter es nennen, ist ganz nebenbei einfach wunderbar, um das Immunsystem des Kindes zu stärken. Also immer hereinspaziert in die Sandkiste.

Kleine Kinder, kleine Kiste

Für unsere Kleinsten ist auch eine kleine Sandkiste von 1 x 1 m bereits ausreichend. Nun gibt es die verschiedensten Varianten für Sand zu sorgen: Die zusammenklappbare Plastikmuschel. Sie ist sehr praktisch, da die zweite Seite mit Wasser gefüllt werden kann. Continue reading „Die Sandkiste für die Kleinsten“

Mit Gabionen den Garten gestalten

Als Dekoration im Garten sind Gabionen in den letzten Jahren immerfort beliebter geworden. Ob als Gabionen Zaun oder bspw. als Hochbeet Gabionen, die Steinkörbe fungieren gerne als Deko oder Grenze zum Nachbarhaus. Je nachdem, für welche Bruchsteine als Füllung der Drahtkörbe Sie sich entscheiden, kann die Gabione eine kostengünstige und attraktive Alternative zu einem konventionellen Holzzaun sein.

Was sind Gabionen?

stones-304151_640(1)Gabionen sind grundsätzlich aus Steinen, die in Drahtkörbe gefüllt werden. Soll etwa ein Gabionenzaun errichtet werden, können Sie selbst entscheiden, wie hoch oder breit die einzelnen Stücke der Gabionen Stützmauer werden sollen. Sie entschließen sich stetig zuerst für die Abmessung der Drahtkörbe und anknüpfend können Sie aus diversen Bruchsteinen für die Füllung der Gabione wählen.

Steinstücke für die Füllung gibt es in ganz verschiedenen Größen und Formen. Je nach Art wählen Sie kleine, große, runde oder kantige Steine für die Drahtkörbe aus. Hier finden sich außerdem derbe oder geschliffene Bruchsteine in verschiedenen Nuancen. Um bei der Gabionenwand Vielfältigkeit zu erhalten, können Sie beispielsweise auch Bruchsteine mit Glasbrocken zusammensetzen. Continue reading „Mit Gabionen den Garten gestalten“