Terrasse reinigen

Die Terrasse reinigen – So geht’s mit möglichst wenig Chemie

garden-terrace-53785_640Die Terrasse wird gerade im Sommer gern als privater Rückzugsort genutzt. Hier lässt es sich entspannen, hier kann man sich wohlfühlen. Grünbelag und andere Verschmutzungen trüben da jedoch die Freude. In diesem Fall heißt es, Moos und anderen Belägen mit effektiven Reinigungsmitteln zu Leibe zu rücken. Auf Chemie muss man hierbei jedoch nicht unbedingt zurückgreifen. Um die Terrasse nach dem Winter wieder herzurichten und den Schmutz zu entfernen, können auch einfache und natürliche Hausmittel zum Einsatz kommen.

Für jeden unschönen Belag lässt sich die passende Reinigung finden

Wer Zeit hat und sich die Mühe machen möchte, der kann sich niederknien und den Fugenkratzer zur Hand nehmen. Dieser ist für wenige Euro zu haben und kann dazu genutzt werden, jede einzelne Fuge penibel zu säubern. Wer nicht in einen speziellen Fugenkratzer investieren möchte, der kann auch einfach einen Schraubenzieher oder ein Messer nehmen. Als Tipp zum Entfernen von Moos soll sich auch Cola bewährt haben. Continue reading „Terrasse reinigen“

Sicherheit beim Gartentor

Wenn es beim Gartentor vor allem auf die Sicherheit ankommt

garden-gate-354879_640Hübsch aussehen soll die Gartentür, doch gleichzeitig auch zum Teil recht hohe Sicherheitsaspekte erfüllen. Denn jede Gastfreundschaft kennt Grenzen und wer sein Heim umfassend schützen möchte, der muss bereits an der Gartenpforte damit beginnen. Um dies zu erreichen, kann bei einem Gartentor auf verschiedene Details geachtet werden, denn natürlich ist nicht jede Gartentür so sicher wie die andere. Hier lassen sich zum Teil deutliche Unterschiede feststellen.

Worauf man in puncto Sicherheit beim Gartentor achten sollte

Die Sicherheit bei der Gartenpforte fängt schon beim richtigen Material an, wie man auch auf der Seite www.zaun-gartentore.de nachlesen kann. Holz oder Kunststoff sollte man gleich beiseiteschieben. In Frage kann hier für das Gartentor allein Metall kommen. Am besten, man wählt direkt die pulverbeschichtete oder verzinkte Variante, die nochmals eine erhöhte Stabilität und Stärke bietet. Nur dieses Gartentor ist solide genug, um möglichen mechanischen Einwirkungen, beispielsweise sägen oder biegen, standzuhalten. Continue reading „Sicherheit beim Gartentor“

Der Miniteich im Kübel

In einer Stunde einen Teich anlegen – Der Miniteich im Kübel

boot-274560_640Ein Teich kann einen Garten optisch deutlich bereichern. In jedem Fall ist ein Teich ein besonderes Highlight, das jedoch auch viel Arbeit und Zeit in Anspruch nimmt. Nicht jeder kann dies investieren und manchmal ist es auch einfach eine Frage des Platzes, einen herkömmlichen Teich anzulegen. Wer sich hier deutlich Mühe sparen möchte, der kann sich auch für eine Mini-Version des gewöhnlichen Teiches entscheiden.

Diese ist schnell angelegt und es können die unterschiedlichsten Gefäße dafür zum Einsatz kommen, vom Kübel über das Weinfass bis zur Zinkwanne. Auf diese Weise lässt sich ein Miniteich sogar auf einer Terrasse oder einem Balkon anlegen, denn diese Teichvariante muss nicht unbedingt in den Boden eingelassen werden. Continue reading „Der Miniteich im Kübel“

Schnecken – Oh wie schön

snails-382992_640Ja, ganz richtig – die Überschrift ist ein wenig sarkastisch. Denn eigentlich sind Schnecken ja nichts Schlimmes. Würden sie nicht dauernd die Blumen und alle Pflanzen im Gemüsegarten anknabbern. Versucht, sich gegen sie durch zu setzen, wurde schon vieles. So wurden sie abgesammelt, in Fallen mit Bier oder Salz gelockt, mit Schneckenkorn gemästet und sich letztlich sogar mit dem Schneckengeist in Verbindung gesetzt, damit sie dieses Grundstück verschonen.

Wie schon zu erwarten war, hat dies alles nicht den wirklich gewünschten Effekt erzielt. Doch was soll man tun, schließlich kann man ihnen nicht das Kommando übergeben. Continue reading „Schnecken – Oh wie schön“

Ein abschreckendes Grundstück

In Deutschland herrschen teilweise merkwürdige Gesetze. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es kaum eine Möglichkeit gibt, seinen Garten bzw. Grundstück vor Dieben zu schützen. So ist es paragraph-1005411_640beispielsweise nicht gestattet, über Nacht einen Elektrozaun unter Strom zu nehmen, um so seine eigene Ernte zu schützen. Entsprechend ist natürlich auch Stacheldraht verboten. Käme der vermeintliche Dieb zu Fall und würde sich verletzten, so müsste man letztlich mit seiner eigenen Versicherung für diesen Schaden haften und dem Guten auch noch ein Schmerzensgeld zahlen müssen.

Dem Gesetz Genüge tun

Da dies selbstredend zu vermeiden ist, bedeutet dies aber nicht, dass man überhaupt keine Möglichkeit hat, einen Eindringling in die Flucht zu schlagen. Der Hund, besonders der scharfe Wachhund, scheidet auch aus. Abschreckend dürfte er jedoch aus dem Haus heraus oder im nächtlichen Außengehege anschlagen, aber nicht angreifen. Auch Bewegungsmelder sind eine sehr gute Idee. Sie sollten mit einem sehr hellen Baustrahler gekoppelt werden. Dies wird den Dieb auf jeden Fall aufschrecken. Schließlich will er eines unbedingt vermeiden – gesehen zu werden. Continue reading „Ein abschreckendes Grundstück“

Die Sandkiste für die Kleinsten

Sie gehört einfach zu jedem Kind dazu und wenn auch nur 2 qm Garten vorhanden sind: Die Sandkiste!. War es nicht erst gestern, als meine Tochter sich vor Freunde händeweise den Sand in den child-974947_640Mund geschaufelt hat? Nein, das muss nicht jeder nachmachen. Aber, wie man sieht, kann es passieren.

Doch die Sandkiste hat eigentlich einen ganz anderen Zweck. Durch den Kontakt zur Erde können Sandkastenkinder nicht nur dieses Element erspüren und auch noch ihre motorischen Fähigkeiten beim Bauen erweitern. Nein, der „Schmutz“, wie viele Mütter es nennen, ist ganz nebenbei einfach wunderbar, um das Immunsystem des Kindes zu stärken. Also immer hereinspaziert in die Sandkiste.

Kleine Kinder, kleine Kiste

Für unsere Kleinsten ist auch eine kleine Sandkiste von 1 x 1 m bereits ausreichend. Nun gibt es die verschiedensten Varianten für Sand zu sorgen: Die zusammenklappbare Plastikmuschel. Sie ist sehr praktisch, da die zweite Seite mit Wasser gefüllt werden kann. Continue reading „Die Sandkiste für die Kleinsten“

Das Sonnensegel

Das Sonnensegel ist eine gute Möglichkeit, für Sonnenschutz zu sorgen, ohne großartige Baumaßnahmen ergreifen zu müssen. Durch die Tatsache, dass es leicht aufzubauen und sehr roof-414259_640widerstandsfähig ist, macht es zu einem viel genutzten Sonnenschutz. Es kann über Sommer sowohl fest installiert werden als auch als mobiles Segel genutzt werden. Es kann zudem in wasserdichter und wasserdurchlässiger Form erstanden werden, je nach Bedarf.

Terrassenschutz

Für den Sonnenschutz einer Terrasse eignet sich das Sonnensegel wunderbar. Denn es lässt nach wie vor die gewünschte Sonne bis zu einem bestimmten Bruchteil durch den Stoff. Zudem ist es darunter immer noch sehr luftig, da keine Stauhitze entstehen kann. Soll das Segel über Sommer an diesem Ort verbleiben, ist es wichtig, dass es gut gesichert wird. Denn auch im Sommer kann es unerwartet zu stürmischen Tagen kommen. Es gilt also, vorbereitet zu sein. Continue reading „Das Sonnensegel“

Die Gartenfläche richtig nutzen

Will man den Garten optimal nutzen, dann sollte mehr vorhanden sein als ein Bereich zur Erholung. Die sinnvolle Gartenbenutzung besteht darin, den Gartenbereich mit Kartoffeln und anderen potatoes-738970_640Gemüsesorten zu bepflanzen. Neben der Erholungsecke könne beispielsweise eine Kartoffelecke entstehen.

Die Kartoffelpflanze ist perfekt, um im eigenen Gartenparadis angebaut zu werden. Die Vielfalt an Sorten ist für die eigenen Kleinbauern immens und man erhält von festkochend bis mehligkochend alle Kartoffelsorten. Mit wenigen Utensilien kann der Garten schnell zum Gemüsefeld umgestaltet werden.

Der Deutsche verzehrt bis zu 50 kg der Kartoffelknolle pro Jahr. Gerade bei einem solchen Verbrauch ist es doch schön die eigenen Kartoffeln verzehren zu können. Wie Sie Ihre eigenen Kartoffeln pflanzen und wann Sie diese ernten müssen verraten wir Ihnen jetzt. Continue reading „Die Gartenfläche richtig nutzen“

So funktioniert die richtige Pflege des Rasens

Ein schöner und strahlender Rasen sollte in jedem Garten vorzufinden sein, da sind sich die Gartenliebhaber auf der Welt einig. Doch häufig sieht die eigene Grünfläche nicht so aus, wie man sich lawn-care-643556_640das denkt. Kleepflanzen und etliche andere Blumen zerstören immer wieder das Erscheinungsbild vom immergrünen Rasen. Ab und an steckt dann auch noch ein kleine schwarze Erdbewohner seinen Kopf durch die Rasenoberfläche und vernichtet das Rasenbild ganz.

Für einen Rasenbesitzer sind solche Beschädigungen am Rasen nur schwer zu verkraften. Wir geben Ihnen einen Ratschlag wie Sie die Grünflächen zu Beginn des Gartenjahres so pflegen, dass dieser den ganzen Sommer in einem satten Grün erblüht.

Die Rasenpflege in den Frühjahrsmonate

Die Pflege des Rasens muss bereits zu Beginn des Jahres, wenn die Sonne die Erde kitzelt, beginnen. Ist Ihnen ein grüner und gepflegter Rasen wichtig, sind besonders Rasenmäharbeiten und Rasendünger besonders bedeutsam. Wir wollen Ihnen in diesem Beitrag mit einigen Tipps die richtige Rasenpflege erleichtern. Continue reading „So funktioniert die richtige Pflege des Rasens“

Mit Gabionen den Garten gestalten

Als Dekoration im Garten sind Gabionen in den letzten Jahren immerfort beliebter geworden. Ob als Gabionen Zaun oder bspw. als Hochbeet Gabionen, die Steinkörbe fungieren gerne als Deko oder Grenze zum Nachbarhaus. Je nachdem, für welche Bruchsteine als Füllung der Drahtkörbe Sie sich entscheiden, kann die Gabione eine kostengünstige und attraktive Alternative zu einem konventionellen Holzzaun sein.

Was sind Gabionen?

stones-304151_640(1)Gabionen sind grundsätzlich aus Steinen, die in Drahtkörbe gefüllt werden. Soll etwa ein Gabionenzaun errichtet werden, können Sie selbst entscheiden, wie hoch oder breit die einzelnen Stücke der Gabionen Stützmauer werden sollen. Sie entschließen sich stetig zuerst für die Abmessung der Drahtkörbe und anknüpfend können Sie aus diversen Bruchsteinen für die Füllung der Gabione wählen.

Steinstücke für die Füllung gibt es in ganz verschiedenen Größen und Formen. Je nach Art wählen Sie kleine, große, runde oder kantige Steine für die Drahtkörbe aus. Hier finden sich außerdem derbe oder geschliffene Bruchsteine in verschiedenen Nuancen. Um bei der Gabionenwand Vielfältigkeit zu erhalten, können Sie beispielsweise auch Bruchsteine mit Glasbrocken zusammensetzen. Continue reading „Mit Gabionen den Garten gestalten“